Musical Map von Kolumbien

„From the highlife, disco and rock sounds of 70s Nigeria to the golden age of Panamanian music, Benin’s Afro-Latin grooves, Colombia’s champeta and all other forms of tropical and Afro sounds imaginable. Soundway’s mission is to present the very best in obscure a-sides, b-sides and album cuts that have remained unavailable… until now.“

Mit diesen Worten umreißt Soundway Records seine Mission. Hier soll es aber nicht um den Sound von Soundway gehen, sondern um eine visuelle Präsentation der musikalischen Inhalte: Mittels Thinglink hat das Label auf SoundCloud veröffentlichte Titel auf einer Karte von Kolumbien platziert, die per Mouseover aufgerufen werden können. Für die ausführliche Beschreibung der Zuordnung von Musik, Fotos sowie Videos zu den Orten lohnt sich eine Besuch der Website. Okay, das ist natürlich als Werbung gedacht – funktioniert aber eben auch als eine ansprechende und informative Form von digital storytelling (Hinweise auf weitere Beispiele gerne via Kommentar!).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.