Leonard Cohen: Old Ideas

Morgen erscheint nicht nur das Debüt-Album von Lana Del Rey („Es kommt schon fast zu spät“, wie Tobias Rüther von der FAZ zutreffend feststellt), sondern auch ein neues Werk von Leonard Cohen: „Old Ideas„, so der Titel, sind zehn Songs, die der 77-Jährige schon länger in der Schublade hat. Ob das bei SoundCloud eingestellte Darkness, das auch die Website des Künstlers zentral ziert, einen guten Eindruck vom Album vermittelt, lässt sich bei tape.tv überprüfen; dort streamen alle Titel. Und ja, für mich hören sie sich in der Ausführung recht ähnlich an, so dass in den Besprechungen sicher von „Klassikern“ die Rede sein wird. Um die 40 Jahre, die Cohen als Singer-Songwriter im Geschäft ist, feierlich zu begehen, gibt es übrigens das Projekt „Old Ideas with New Friends“. Dabei covern Künstler einen Titel aus dem Repertoire wie in loser Folge beim Rolling Stone zu sehen ist. Den Anfang macht Greg Dulli (Afghan Whigs/Twilight Singers) mit seiner Version von „Paper Thin Hotel“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.