Die Playlist des Präsidenten

So sieht er aus, der Ablaufplan für den Anfang vom Großen Zapfenstreich, mit dem Ex-Bundespräsident Christian Wulff am Donnerstag verabschiedet wird:

Ein Spielmannszug und das Musikkorps der Bundeswehr führen den Großen Zapfenstreich aus. Dabei werden sie von Fackelträgern und zwei Zügen unter Gewehr begleitet. Der Große Zapfenstreich marschiert unter den Klängen des „Yorkschen Marsches“ von Ludwig van Beethoven auf.

Nach dem Einnehmen und Ausrichten der Formation folgt die Meldung an die zu ehrende Persönlichkeit. Daran schließt sich die Serenade mit den Wünschen von Bundespräsident a.D. Christian Wulff an: „Alexandermarsch“ von Andreas Leonhardt (Divisionsmarsch der 1. Panzerdivision in Hannover), „Over the rainbow“ von Harold Arlen, „Da berühren sich Himmel und Erde” von Christoph Lehmann, Ode „An die Freude“ von Ludwig van Beethoven.

(Quelle: bundespraesident.de)

Während zum Beispiel der Politikberater Michael Spreng in einem lesenswerten Beitrag für sein Blog „sprengsatz“ fordert „Streicht den Zapfenstreich!„, fokussieren andere nun die Playlist des Präsidenten. Dieses Thema wurde vor kurzem bereits von Barack Obama besetzt. Dessen Wahlkampfteam hat beim Streaming-Dienst Spotify eine Playlist mit Titeln veröffentlicht, die den Sound seiner Kampagne verkörpern soll. Nachdem sich Ex-Verteidigungsminister zu Guttenberg für sein Zapfenstreichs-Zeremoniell „Smoke on the Water“ (Deep Purple) gewünscht hat, kommen nun abgesehen vom Alexandermarsch eher weichgespülte Melodien zum Einsatz. Wer „Over The Rainbow“ nicht in der von Judy Garland vorgetragenen Fassung kennt, erinnert sich vielleicht an die Kirmes-Techno-Version von Marusha. „Da berühren sich Himmel und Erde” zählt zum christlichen Liedgut, hier vorgetragen von Steffi Hölzl:

Und schließlich die allseits beliebte Beabeitung von Friedrich Schillers Gedicht. Wer dem noch etwas abgewinnen will, muss jedoch auf die Orchestrierung verzichten, wie die Rezitation aus einem SoundCloud-Proflil brasilianischer Proveninenz zeigt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.